Salona

Salona - Hotel Villa Dvor

Salona

Die ehemalige Metropole der römischen Provinz Salona liegt nördlich von Split im heutigen Solin. In der Antike war sie der Hafen und Stützpunkt der illyrischen Dalmaten. Um den trapezförmigen Stadtkern wurden die Stadtmauer und Türme erbaut; die Ältesten datieren aus 2. Jh. v. Chr. Salona erlebte rasche Entwicklung zur Zeit des Kaisers Augustus und im 1. Jh. n. Chr.; dann wurden auch das Forum mit dem Kapitolium und das Theater erbaut. Im Laufe der Zeit wurde die Stadt ellipsenförmig und immer größer. Die Einwohnerzahl wird auf 62000 geschätzt; das Amphitheater, in dem blutige Gladiatorkämpfe stattfanden, bot Platz für 19000 Zuschauer. Archäologischen Untersuchungen zu Folge gab es in Salona auch viele private und öffentliche Thermen; die bewährteste ist die große Stadttherme aus dem 2. Jh. Für die Entwicklung der Stadt war die Herrschaft des römischen Kaisers Diokletian maßgebend (284-305), der aus einer Patrizierfamilie aus Salona stammte. An einer Halbinsel nahe Salona (im heutigen Split) ließ er sich einen prächtigen Palast bauen und machte ihn nach seiner Abdikation zu seinem Wohnsitz. Während der letzten drei Jahrhunderte, bis zur endgültigen Zerstörung Salonas durch die Awaren, vergrößerte sich in der Stadt rasch die Anzahl der Christen; der Bischof von Salona wurde zum Metropoliten der ganzen Provinz Dalmatien ernannt.

Salona Bilder